E-Mail-Server LANMailServer

IMAP, POP3 und SMTP für lokale Netzwerke mit Autoresponder und E-Mail-Verteilergruppen

 

LANMailServer lokaler E-Mail-Server

Funktionen des E-Mail-Servers im Überblick

  • Der E-Mail-Server LANMailServer für Windows wird als Dienst im Hintergrund ausgeführt, damit muss kein Nutzer am Windows-Rechner angemeldet sein
  • Einrichtung lokaler E-Mail-Konten inkl. Möglichkeit des Versands und Empfang von E-Mails lokal oder E-Mails aus dem Internet inkl. Autoresponder-Funktion und Versand einer SMS bei E-Mail-Eingang (Anmeldung beim Dienst SMSout.de notwendig)
  • Einrichtung von E-Mail-Gruppen/E-Mail-Verteilerlisten um E-Mail-Konten zusammenzufassen, so dass E-Mails an eine E-Mail-Gruppe (z.B. Gruppe Marketing) direkt gesendet werden können. Es muss dabei nicht jeder einzelnen E-Mail-Empfänger angegeben werden.
  • Archivierung alle eingehenden und ausgehenden E-Mails.
  • E-Mails können innerhalb des Netzwerks und ins Internet von jedem Netzwerk-Computer aus versendet werden
  • E-Mails aus externen E-Mail-Postfächern können abgerufen und dem lokalen Nutzer zugeordnet werden (Sammeldienst). LANMailServer unterstützt externe E-Mail-Postfächer, die dem POP3-/IMAP-Standard (inkl. SSL-Verschlüsselung SSLv3, TLS v1.0, TLS v1.1, TLS v1.2, TLS v1.3) entsprechen.
  • Es können E-Mails beliebiger Größe an andere E-Mail-Konten im Netzwerk oder E-Mails ins Internet über den integrierten SMTP-Server oder beliebigen SMTP-Servers eines E-Mail-Providers versendet werden.
  • Empfang und Versand der E-Mails mit einem herkömmlichen E-Mail-Programm (Outlook, Thunderbird....), das den POP3-, IMAP4 und SMTP-Standard unterstützt möglich, inkl. SSL-Verschlüsselung.
  • IMAP4 Server mit Unterstützung von IMAP4rev1 und den IMAP4 Erweiterungen UIDPLUS, MOVE und NAMESPACE.
  • Sicherheit beim Empfang von E-Mails: Es ist möglich den Empfang von E-Mails auf den lokalen Rechner oder einen definierbaren IP-Adress-Bereich einzuschränken.
  • Sicherheit beim Versenden von E-Mails: Es ist möglich den Versand von E-Mails auf den lokalen Rechner oder einen definierbaren IP-Adress-Bereich einzuschränken.
  • Optional können Sie ClamAV/ClamWin verwenden, um eingehende und ausgehende E-Mails auf Viren prüfen zu lassen.
  • Log-Funktion zur Dokumentierung der Zugriffe auf den lokalen E-Mail-Server
  • Log-Funktion bei fehlgeschlagenem E-Mail-Versand ins Internet
  • Ansicht bestehender Serververbindungen
  • Ansicht der E-Mails im Ausgangsqueue mit der Möglichkeit Infos zu Versandproblemen anzuschauen bzw. E-Mails aus dem Ausgangsqueue zu löschen
  • Ansicht der E-Mails in den Postfächern der einzelnen eingerichteten E-Mail-Server Nutzer
  • Der lokale Mailserver LANMailServer kann auch als Alternative zu AVM KEN! oder IIS SMTP Relay eingesetzt werden. Natürlich wird nicht die komplette Funktionalität des KEN! Servers abgebildet, sondern nur die reine Funktionalität des E-Mail-Servers.
  • JSON-API, um lokale E-Mail-Konten aufzulisten, hinzuzufügen, zu ändern oder zu löschen.

 

Scanner, Drucker oder IoT Geräte, die E-Mails im Netzwerk versenden, LANMailServer als SMTP Relay Server

Alte Scanner und Drucker versenden oft Dokumente im eigenen Netzwerk, jedoch unterstützen diese oft keine SMTP-Authentifizierung. LANMailServer kann diese E-Mails akzeptieren, in ein lokales E-Mail-Konto speichern oder ins Internet an eine E-Mail-Adresse senden. In den LANMailServer-Einstellungen unter SMTP-Server muss die Option "SMTP-Authentifizierung notwendig" dazu deaktiviert werden.

Sicherheitshinweis

Durch Deaktivieren dieser Option kann jedes E-Mail-Programm E-Mails versenden, auch Schadsoftware kann damit E-Mails versenden (Open Relay). Es sollte ein lokales E-Mail-Konto eingerichtet und in den Einstellungen - SMTP-Server die Option "Absender-E-Mail-Adresse muss lokales E-Mail-Konto sein" aktiviert werden, diese E-Mail-Adresse muss als Absender für dieses Gerät verwendet werden. Die E-Mails der Geräte sollten in einem lokalen E-Mail-Konto gespeichert werden und nicht durch LANMailServer ins Internet versendet werden, damit ist es Schadsoftware nicht möglich sich weiter zu verbreiten.